Über mich

Ich bin 1965 in Berlin geboren. Nach meinem Abitur habe ich eine Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten in einer orthopädischen  Praxis absolviert und in mehreren orthopädischen und unfallchirurgischen Praxen in Leitungsfunktion gearbeitet. Seit meiner Jugend interessiere ich mich für Ernährung. So habe ich eine ärztlich geprüfte Ausbildung zur Ernährungsberaterin an der Reformhausfachakademie absolviert und in Folge, neben dem Selbststudium, immer wieder an Fortbildungen zu verschiedenen Ernährungsthemen an verschiedenen renomierten Instituten teilgenommen. Nachdem ich als leitende MFA und ärztlich geprüfte Ernährungsberaterin keine Erweiterung meines Berufsfeldes mehr sah, habe ich zunächst BWL an einer Fachhochschule studiert und 3 Kinder bekommen. Vielleicht durch meine Reikieinweihung oder durch persönliche Schicksalsschläge initiiert, wurde immer klarer, dass ich den Wunsch,  Heilpraktikerin zu werden, als Ruf meiner Seele wahrnahm. 2002 schloss ich die Ausbildung zur Heilpraktikerin ab und habe mich in Berlin Kladow (Spandau) niedergelassen.

 

Seither habe ich mein Behandlungsspektrum ständig erweitert, da ich nach der für "alles" heilsamen Weise gesucht habe. Jedoch musste ich erkennen, dass jede Heilmethode ihre Berechtigung hat, aber keine für jeden zum Erfolg führt. Jeder Mensch ist einzigartig und darf einen individuellen Therapieansatz erwarten. Seit 2012 arbeite ich in der Schmerzambulanz Havelhöhe als MFA und habe Gelegenheit regelmäßig an ärztlichen und therapeutischen Fortbildungen zu verschieden Themen  teilzunehmen. Seit 2015 leite ich die Übungsgruppe für Empathische Kommunikation im Christophorus Hospiz im Anthroposophischen Krankenhaus Havelhöhe. 2016 habe ich mein Fernstudium zur Mediatorin abgeschlossen. 2017 habe ich meine Fortbildung zur Supervisorin abgeschlossen.

 

Besonders geprägt hat mich auf meinem spirituellen Weg neben meinem christlichen Glauben, die Ausbildungen der Homöopathie, die Gewaltfreie Kommunikation nach M. Rosenberg und die Begegnung mit der Anthroposophischen Medizin. Alles hängt mit allem zusammen, passiert aus gutem Grund und dient der Entwicklung. Alles ist möglich. Die Stärkste Heilwirkung im Menschen entfaltet sich, wenn die Drei - Glaube - Liebe - Hoffnung - anwesend sind.